Rohde & Schwarz gewinnt HR Excellence Award 2016

05.12.2016

Rohde & Schwarz hat den HR Excellence Award in der Kategorie „Konzerne Karriere-/Recruiting Event“ erhalten. Mit dem Live Escape Game „Crack the Code“ konnte der Münchener Elektronikkonzern sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Der Preis, der innovative Projekte im Personalmanagement auszeichnet, wurde vom Magazin Human Resources Manager und der Quadriga Media Berlin am 2. Dezember 2016 in Berlin verliehen.

Rohde & Schwarz hat das Exit-Game „Crack the Code“ in Kooperation mit der Agentur YOUNG TARGETS auf der diesjährigen CeBIT veranstaltet. Eingesperrt in einem Container mussten die Teilnehmer innerhalb von 33 Minuten zehn Aufgaben aus dem Bereich Kryptologie lösen, um einen berüchtigten Hacker zu stoppen. Dabei haben sie nicht nur spielerisch technische Rätsel gelöst, sondern auch mehr über das Münchener Unternehmen als Arbeitgeber erfahren.

„Um das Spiel für sich zu entscheiden, waren IT-Know-how, Kreativität, Schnelligkeit und Teamfähigkeit gefragt. Genau diese Qualifikationen brauchen auch unsere potenziellen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei ihrer täglichen Arbeit“, erklärt Hans Knapek, Leiter Bereich Personal und Mitglied der Geschäftsleitung bei Rohde & Schwarz. „Das Live Escape Game kam bei den rund 200 Teilnehmern sehr gut an und wir sind stolz, dass unser Recrutainment-Ansatz nun mit dem HR Excellence Award ausgezeichnet wurde.“

Mit „Crack the Code“ hat der Münchner Elektronikkonzern erstmals spielerische Elemente beim Recruiting eingesetzt. Thomas Teetz, Director HR-Marketing und Recruiting bei Rohde & Schwarz, will diesen Weg der Kandidatenansprache weiter verfolgen: „Wer die Besten für sich gewinnen will, muss auch in der Personalgewinnung außergewöhnliche Maßnahmen umsetzen. Für uns ist Recrutainment ein Teil von innovativer Personalarbeit, die wir auch zukünftig weiter vorantreiben möchten.“

zurück zur Übersicht