Zwischen Genie und Wahnsinn: Wer stoppt Dr. Gauss?

02.05.2016

Briefpapier statt E-Mail, VHS-Kassetten statt YouTube und Wählscheibentelefone statt Smartphones. Das sind die Konsequenzen, falls Dr. Gauss Erfolg hat: Das Internet zu löschen, die weltweite Kommunikation lahmzulegen und die Welt so konsequenterweise in einen analogen Kommunikationszustand zurückzuversetzen. Er ist ein Genie in der Signalverarbeitung und sich sicher, dass es kein anderer Wissenschaftler im Bereich der Funktechnologie mit ihm aufnehmen kann. Tatsächlich? Der Münchner Elektronikkonzern Rohde & Schwarz sucht über seine Engineering Competition (http://www.engineering-competition.com) weltweit dringend Spezialisten-Teams, die mit ihrem Know-how und mit dem neusten Rohde & Schwarz Equipment das Vorhaben von Dr. Gauss stoppen können.

München, 02. Mai 2016 – Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Bis zum 24. Juni haben die Studierenden-Teams der Elektrotechnik Zeit, das Geheimnis um Dr. Gauss zu lüften. Sie profitieren dabei von einem Informations-Leak in der Organisation des verrückten Wissenschaftlers: Eine anonyme Kontaktperson hat Rohde & Schwarz eine Datei zugespielt, in der versteckte Signale vermutet werden. Die erste Challenge für die Teilnehmer/innen: Innerhalb von maximal drei Wochen im Zeitraum vom 09. bis 29. Mai die Signale im Spektrum zu finden, zu analysieren und die versteckten Botschaften heraus zu bekommen. Nur die besten Teams werden zum finalen Showdown vom 22. bis 24. Juni in das Rohde & Schwarz-Headquarter nach München eingeladen, um dort mit Hilfe des Rohde & Schwarz Signal- und Spektrumanalysators FSW den Aufenthaltsort von Dr. Gauss zu lokalisieren – und einen Rückfall in das analoge Kommunikationszeitalter zu verhindern.

Unter http://www.engineering-competition.com können interessierte Hochschulstudierende die Challenge um Dr. Gauss aufnehmen. Weitere Informationen gibt es auch unter https://www.facebook.com/rohde.schwarz.careers und https://twitter.com/rscareers.

Über die Engineering Competition 2016

Mit der Engineering Competition 2016 geht Rohde & Schwarz neue Wege. Das Unternehmen verknüpft bei der Story um Dr. Gauss erstmals seinen seit 2004 bestehenden Fallstudienwettbewerb mit spannenden Gaming-Elementen. In der dreiwöchigen Bearbeitungszeit der Vorrunde zwischen April und Mai werden die Studierenden dabei selbst Teil der Story und können die technischen Aufgaben rund um Dr. Gauss in einem eigen zusammengestellten Team von zu Hause aus bearbeiten und lösen.

Bereits seit 2004 bietet die internationale Engineering Competition (ehemals Fallstudienwettbewerb) von Rohde & Schwarz Studierenden technischer Fachrichtungen die Möglichkeit, ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen. Anhand von technischen Aufgabenstellungen, die teilweise mit neuester Rohde & Schwarz-Technik bearbeitet werden, erhalten sie nicht nur Einblicke in den Arbeitsalltag eines Entwicklers, sondern vertiefen auch ihre Fachkenntnisse, beweisen technisches Geschick und Teamplay.

 

Die lokalen Sieger aus mehr als 13 großen technischen Hochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien, USA und Singapur werden schließlich für das dreitägige Finale zu Rohde & Schwarz eingeladen. Dort bestimmt schließlich eine Experten-Jury aus Ingenieuren und Personalreferenten den Gesamtgewinner. Ein Rahmenprogramm bietet Zeit für internationalen Austausch, Einblick in die Unternehmenskultur von Rohde & Schwarz und Kontaktmöglichkeiten zu den Ingenieuren des Hauses. Jeder Teilnehmer des Siegerteams erhält je 600 USD. Zudem übernimmt Rohde & Schwarz die Reise- und Übernachtungskosten aller Finalteilnehmer.

 

zurück zur Übersicht